Marionettenfrau

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
die Marionettenfrau
die Marionettenfrau
ein Felix

In der Salzburger Altstadt trifft man bei Spaziergängen seit vielen Jahren auf eine Marionettenfrau.

Die Marionettenfrau

Die Marionettenfrau ist Blickfang und Fotomotiv in der Getreidegasse oder am Rathausplatz (Stadt Salzburg) für zahlreiche Touristen, wie viele Internetbeiträge weltweit zeigen.

Sie bietet kleine hölzerne, vogelähnliche Gestalten, welche rote Federn und einen grünen Hut als Schmuck tragen, mit weißen Schnüren an einem einfachen Marionettenkreuz befestigt, bewegt werden können, zum Verkauf an. Diese Marionette trägt den Namen Felix und kann allerhand Kunststücke wie Wassertrinken, Papierln aufklauben, Eislöfferln drehen, sich selbst in den verlängerten Rücken beißen und andere Dinge. Weiters bietet die Marionettenfrau noch Vogelpfeifen an, mit welchen sie die Geräusche der Vögel perfekt nachahmen kann.

In der Adventzeit bietet die Marionettenfrau als Ergänzung zu ihren Marionetten und Vogelpfeifen auch Leuchtschneemänner und blinkende kleine Anstecker an.

Weblinks

Quellen

  • Internetseiten
  • Beobachtungen der Autoren

Bildergalerie