Überlebende flüchten aus Angst vor neuem Beben.  Bild: SN/APA (epa)/NARENDRA SHRESTHA

Welt | Chronik 

Bereits mehr als 2.000 Tote nach Beben in Hinalaya-Region

Nach dem schweren Erdbeben in Nepal ist die Zahl der Todesopfer in der gesamten Region auf mehr als 2.000 gestiegen. Am Sonntag hat ein starkes Nachbeben Indien und Nepal erschüttert. Es habe eine Stärke von 6,7 erreicht, teilte die US-Erdbebenwarte... ›

 

Welt | Chronik    Fotostrecke verfügbar

1800 Erdbebenopfer in Nepal - Nachbeben sorgt für neue Panik

Erdbeben in Neplans Himalayagebiet fordert Hunderte Tote. Bild: SN/AP Nach dem verheerenden Erdbeben im Himalaya-Gebiet haben Helfer in Nepal bereits mehr als 1800 Leichen geborgen. Nun hat ein Nachbeben die Region erschüttert. ›

 

Welt | Chronik 

Belgische Polizei beendete Gefängnismeuterei in Gent

Meuterei beendet. Bild: SN/robert ratzer Sechs Insassen hatten sich am frühen Abend geweigert, in ihre Zellen zurückzukehren, und brachten einen Wärter in ihre Gewalt. ›

 

Welt | Chronik    Fotostrecke verfügbar

Der Teddy hat als Wertanlage ausgedient

Auf der großen Messe „Teddybär total“ am Wochenende in Münster trafen sich Sammler. Bild: SN/APA/EPA/OLIVER KRATO Der Teddybär ist nicht nur Spielgefährte: Auf Messen wie der "Teddybär Total" in Münster trifft sich die Sammlerszene. Ausgewachsene Männer und Frauen jagen hier Raritäten in Plüsch hinterher. Dabei zählt meist nur noch... ›

 

Welt | Chronik 

Ban drängt Indonesien zu Verzicht auf Hinrichtung

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat die indonesische Regierung aufgefordert, die Hinrichtung von zehn wegen Drogenhandels zum Tode verurteilten Häftlingen zu unterlassen. Ban rufe die indonesische Regierung auf, die... ›

 

Welt | Chronik 

Granatenanschlag in El Salvador - Eine Tote und mehrere Verletzte

Bei einem Angriff auf eine Trauergemeinde in El Salvador ist ein 13-jähriges Mädchen ums Leben gekommen. Zehn weitere Menschen wurden verletzt, als Unbekannte bei der Zeremonie zu Ehren eines getöteten Bandenmitglieds... ›

 

Welt | Chronik    Fotostrecke verfügbar

Erdbeben-Katastrophe brachte im Himalaya Tod und Zerstörung

Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,8 hat den Himalaya erschüttert und in mehreren Ländern Asiens Tod und Zerstörung gebracht. Bild: SN/APA/EPA/NARENDRA SHRESTHA Ein gewaltiges Erdbeben der Stärke 7,8 hat den Himalaya erschüttert und in mehreren Ländern über 1.500 Menschen getötet. Besonders schlimm traf die Katastrophe Nepal. Dort sagte Informationsminister Minendra Rijal am... ›

 

ANZEIGEN

 

Welt | Chronik 

Neuer Pferdefleischskandal: Illegales Fleisch im Handel

Die Ermittlungen haben nichts mit dem sogenannten Pferdefleischskandal von Anfang 2013 zu tun: Damals war einwandfreies Pferdefleisch falsch deklariert und in Lebensmitteln – vor allem Lasagne – verarbeitet worden. Bild: SN/APA (Archiv/dpa)/Victoria Bonn-Meuser In mehreren Ländern Europas ist jahrelang Pferdefleisch in den Handel geschleust worden, das nicht zum Verzehr gedacht war. ›