Fernando Alonso machte keine genauen Angaben zum Unfall.  Bild: SN/APA (epa)/ALEJANDRO GARCIA

Welt | Formel1 

Alonso meldete sich nach Unfall zu Wort

Erstmals nach seinem heftigen Unfall bei den Formel-1-Tests in Barcelona hat sich McLaren-Pilot Fernando Alonso öffentlich selbst zu Wort gemeldet. In einem You-Tube-Video wandte sich der 33-jährige Spanier am Freitag an seine Fans. "Hallo an... ›

 

Welt | Formel1 

Alonso aus dem Spital entlassen - keine Testfahrten mehr

Alonso wurde nach dem Unfall ins Krankenhaus geflogen.  Bild: SN/APA (Archiv/epa)/TONI ALBIR Der spanische Formel-1-Pilot Fernando Alonso hat am Mittwoch nach dreitägigem Aufenthalt das Spital in Barcelona verlassen. Der 33-jährige Doppel-Weltmeister wird aber nicht mehr an den letzten Wintertestfahrten von... ›

 

Welt | Formel1 

Alonso soll sich laut Manager nach Unfall Zeit lassen

Das Alonso-Lager will es ruhig angehen.  Bild: SN/APA (epa)/Roman Rios Nach seinem Unfall bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona soll sich Fernando Alonso mit seiner Genesung im Krankenhaus weiter Zeit lassen. "Er wird solange hierbleiben, um sicherzugehen, dass alles gut... ›

 

Welt | Formel1 

Formel-1-Crash: Alonso im Krankenhaus

Fernando Alonso "okay und bei Bewusstsein".  Bild: SN/APA (epa)/TONI ALBIR Formel-1-Pilot Fernando Alonso hat einen heftigen Unfall bei Testfahrten in Barcelona glimpflich überstanden. Der Doppel-Weltmeister habe sich bei dem Crash am Sonntag keine ernsthaften Verletzungen zugezogen und sei in... ›

 

Lifestyle | Formel1 

Rennfahrer Nico Rosberg wird Vater

Nico Rosberg wird Vater.  Bild: SN/AP Formel-1-Fahrer Nico Rosberg (29) wird zum ersten Mal Vater. Seine Frau Vivian sei im vierten Monat schwanger, schrieb die "Bild"-Zeitung am Freitag. Rosbergs Sprecher bestätigte den Bericht. ›

 

Österreich | Formel1 

Gribkowsky: Elf Mill. Euro aus Salzburger Stiftung an BayernLB

Gribkowsky hat 11 Millionen Euro aus der Stiftung genommen. Bild: SN/APA (epa)/ANDREAS GEBERT Der verurteilte ehemalige BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky hat der Bank nach einem Bericht des "Manager Magazins" 11 Millionen Euro gezahlt. ›

 

Welt | Formel1 

In der Formel 1 bleibt alles beim Alten

Keine Regelreform in der Königsklasse des Motorsports.  Bild: SN/APA (epa)/VALDRIN XHEMAJ Die Formel-1-Kommission hat sich nicht auf eine erneute Reform schon im kommenden Jahr einigen können. Wie die Fachmagazine "auto, motor und sport" sowie "autosport" am Mittwoch berichteten, konnten... ›

 

ANZEIGEN

 

Salzburg | Formel1 

Dietrich Mateschitz im Interview: "Viele gute Leute in Salzburg"

Dietrich Mateschitz versichert: „Salzburg wird immer ein Team haben, das so stark ist, dass es in der Liga um den Titel mitspielen kann.“ Bild: SN/GEPA pictures Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz im SN-Gespräch über Fußball, Eishockey und die kommende Formel-1-Saison. ›