Werbung

schließen (x)

 

 

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken oder hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse.

Benutzername
Passwort
 

Passwort vergessen ›      Jetzt registrieren ›
 
 
KOMMENTARE (23)
 

eugen

23.05.2013
12:23 Uhr

Franz Mayerhofer kann man nur zustimmen. was hier zum Teil zu lesen ist grenzt an Schwachsinn. Blinder Parteijargon aus unterster Schublade. das ist schade, sollte doch hier ein Forum sein für konstruktive Meldungen. Ich nehme jedenfalls an, dass dies kein repräsentativer Querschnitt durch Salzburgs Wählerschaft ist, sonst "Gute Nacht" Salzburg. schauen wir doch was Haslauer zusammenbringt und welche Persönlichkeiten in der Regierung sein werden.

Kommentar melden!

 

Ich sage immer die Wahrheit

23.05.2013
12:22 Uhr

Die Grünen wollen doch am liebsten alleine Regieren.Mit Stronach wollen die auch nur wieder willen zusammenarbeiten weil da FPÖ,SPÖ drinnen sitzen. Zuerst werfen die Stronach vor die Leute zu kaufen und dann ist er wieder gut genug.Es ist schon ziemlich auffällig das die Grünen mit niemandem zusammenarbeiten wollen.Ihr alle werdet euch noch wunder was die Grünen jetzt alles umsetzen werden.Eine Votivkirche wird da jetzt nicht mehr aus reichen.Wann kommt die nächste Flüchtlingswelle.Schande.

Kommentar melden!

 

messjo

23.05.2013
12:22 Uhr

ich bin ein bekennender astrid rössler Fan aber kein grüner und finde es lustig was so mancher hier von sich gibt....schlechter als bisher (hunderte millionen zu verspekulieren) kann es die jetzige regierung mit grüner beteiligung sicher nicht machen....

Kommentar melden!

 

christian kulitz

23.05.2013
08:12 Uhr

und schon sind die grünen unwählbar

Kommentar melden!

 

JM K

23.05.2013
08:11 Uhr

Auch wenn GRÜN noch so gute Koalitionsabkommen zustande bringt, wird der Konflikt zwischen VP - TS als Wirtschafts Parteien und den Grünen Zielvorstellungen relativ schnell aufbrechen. Die darauffolgende Beendigung der Zusammenarbeit wird zu Lasten des Aufkündigen gehen - Die GRÜNEN laufen ins offene Messer !

Kommentar melden!

 

woingwinke

22.05.2013
19:43 Uhr

Wenn´s wirklich so kommt, dann wird´s Leben "kleckhescht" in den Bergen.

Kommentar melden!

 

sepp baumgartner

22.05.2013
19:42 Uhr

ich nehme zur Kenntnis das die grünen mit einer Partei koalieren die keine demokratischen Strukturen hat sondern diktatorisch aufgebaut sind

Kommentar melden!

 

Plappalardo

22.05.2013
19:42 Uhr

Naja es geht ja doch. Das war auch die logischste aller Koalitionsmöglichkeiten. Jetzt heißt es nur mehr alle Vereinbarungen auszuhandeln und die Grünen wären gut beraten nicht zu hoch zu pokern, denn zu allerletzt könnte sich dann Grün in Blau verwandeln und dann gäbe es ÖVP + FPÖ + Liste Stronach. Und das will dann doch niemand, obwohl es noch immer, bis alles unter Dach und Fach ist, als Variante offen...

Kommentar melden!

 

L. A. Simon

22.05.2013
16:52 Uhr

"Eine bequeme Lösung ist noch lange keine kluge Lösung." Wie recht Herr Steidl doch hat. Sowohl ÖVP als auch SPÖ haben die letzten 9 Jahre genau so eine bequeme Lösung praktiziert. Man sieht, was dabei herausgekommen ist - auch ohne den Finanzskandal -: Die hauptsächlichen Bemühungen beider Parteien / Partner konzentrierten sich auf [das Gefeilsche um] Postenbesetzungen!

Kommentar melden!

 

L. A. Simon

22.05.2013
15:24 Uhr

(1) Es freut mich zu lesen, dass die SPÖ überhaupt keine Machtgier kennt. (2) Daher sind alle Wahlen, bei denen sie nicht Erste wird, oder darauf folgende Verhandlungen, bei denen sie nicht in die Regierung kommt), undemokratisch.

Kommentar melden!

 

odranoel57

22.05.2013
15:23 Uhr

Die Machtgier der ÖVP trat schon 2009 zutage, als sie als Zweistärkste den Landtagspräsidenten forderte und von der SPÖ bekam. Im heutigen Lokalteil lächeln die Herren Illmer, Eisl und Haslauer als 2. Verlierer von Seite 1. Dass die ÖVP mit von der Partie war als die Landeshaushaltgesetze mit deren Art. IV auch von ihnen vorgeschlagen und mitbeschlossen (das war ein finanzielles ErmäcnhtigungsG) haben sie schon verdrängt. Halauer wird ein Synonym für politische Machtgier.

Kommentar melden!

 

Gottfried Griesmayr

22.05.2013
14:52 Uhr

Verhandelt soll werden, aber das Ergebnis steht noch lange nicht fest. Die Stronach Mannen haben noch nie bewiesen ein verläßlicher Regierungspartner zu sein, im Gegensatz zur ÖVP. Die hat bereits bewiesen es nicht zu sein! Haslauer will unbedingt auf den LH Sessel und die Grünen haben jetzt den Preis zu benennen. Wenn die Verhandlungen scheitern und Haslauer absolut nicht mit der SPÖ kann, gibt es genau zwei Möglichkeiten. Die zweite wäre im Sinne der Erneuerung äußerst attraktiv!

Kommentar melden!

 

L. A. Simon

22.05.2013
15:24 Uhr

Die Grünen werden sich vermutlich daran erinnern, was die SPÖ von einer Koalition mit ihnen wirklich hält: "Ich bin doch nicht verrückt!", sagte Frau B. bei der letzten Gelegenheit einer Rot-Grün-Koalition.

Kommentar melden!

 

ich sage immer die Wahrheit

22.05.2013
14:06 Uhr

Dieser Tag schreibt Geschichte.Denn es ist ein Schwarzer Tag.Ein sogenannter Trauertag.Hierfür sollte die Schwarze Fahne hoch aufgezogen werden. Gabi kann froh sein das sie raus ist und ein normales Leben leben kann ohne Schuld zu sein das Österreich zum Gespött der EU wird.Braucht sich keiner Wundern wenn Frankreich und seine anhänger permanent sich in die Internen Entscheidungen von Österreich einmischt.Das sagen haben ohnehin die Atommächte.

Kommentar melden!

 

christian kulitz

22.05.2013
13:15 Uhr

wenn es noch einen beweis gebraucht hat wie verkommen die politik ist dann haben wir ihn jetzt sollte haslauer lh werden ist das ein skandal ersten ranges der hängt bis zum hals im sumpf und spielt das unschuldslamm es kann nur einen övp regierung ohne haslauer geben alles andere ist kriminell

Kommentar melden!

 

JM K

22.05.2013
14:06 Uhr

Er ist nicht kriminell - aber heuchlerisch,schleimig und unsympathisch !!!

Kommentar melden!

 

Kurt Vier

22.05.2013
13:15 Uhr

Sie verkennen leider den politischen Willen der Wähler ( 29% ÖVP) - daher geht Regierungsbildung nur über diese Partei ! Ja so ist es in der Demokratie!

Kommentar melden!

 

franz mayerhofer

22.05.2013
16:52 Uhr

Genau so ist es. Nur- bei vielen heißt es: Demokratie ist das, was MIR passt. Das Verständnis vieler Poster hier spiegelt ein Demokratieverständnis wieder, das eigentlich zum Grausen ist.

Kommentar melden!

 

JM K

22.05.2013
13:14 Uhr

Es bleibt abzuwarten ob inhaltliche Übereinstimmung zwischen VP und GRÜN überhaupt möglich ist?! Das inhaltslose TS ist zu vernachlässigen - und da sind auch noch die Günen WÄHLER - und da gibt es massive Bedenken zu VP und TS ! VP eben nur 29 % erreicht , 71% habe sie nicht gewählt ! Sie darf als Erste versuchen , eine Regierung zu bilden - ob es gelingt bleibt abzuwarten .

Kommentar melden!

 

franz auer

22.05.2013
13:15 Uhr

Bitte zur Kenntnis nehmen: Haslauer trat 2004 im selben Moment in die Politik ein, als die SPÖ das Finanzreferat übernahmen. Soweit zu seiner Mitverantwortung im Finanzskandal. Salzburg hat BEWUSST den Proporz in der Landesregierung abgeschafft (unter GABIS Führung), um mehr Bewegungsfreiheit zu bekommen.Jetzt wirkt sich diese Neuregelung erstmals aus. Und was passiert ??? Die abgewählten Gabi-Leute schreien nach "stabilen Verhältnissen", soll heißen, bitte wieder altes warmes Proporzbett.

Kommentar melden!

 

bergblick

22.05.2013
13:14 Uhr

So wie es jetzt aussieht, hat eigentlich Brenner mit seinen überstürzten Aktienauflösungen am Meisten an Landesvermögen verzockt. Ein finanzfachlich Ahnungsloser als Finanzrefertent, das konnte nicht gutgehen.

Kommentar melden!

 

schlechtwetter

22.05.2013
13:14 Uhr

Die Glaubwürdigkeit haben die Grünen bei mir verloren. Die fallen schon um, bevor es losgeht.

Kommentar melden!

 

JM K

22.05.2013
14:06 Uhr

Bitte abwarten - Zustimmung erfolgt vorerst nur zu Koalitionsverhandlungen ! Sachlich steht noch lange nichts fest !!!

Kommentar melden!