Millionenfrage ... Bild: SN/wizany

Salzburg | Wirtschaft    Fotostrecke verfügbar

Salzburgern ist der Spaß am Bad nicht so wichtig

Die SN-Leser sind klar für ein stadteigenes Hallenbad. Doch wichtiger als Spaßfaktor und Wellnessbereich sind ihnen günstige Eintrittspreise. ›

 

Salzburg | Wirtschaft 

Falsche Inkassobüros sollen in Salzburg Geld eintreiben

Falsche Inkassobüros sollen in Salzburg ihr Unwesen treiben.  Bild: SN/APA (Schlager)/ROLAND SCHLAGER Die Arbeiterkammer Salzburg warnt vor falschen Inkassobüros, die den Menschen Geld aus der Tasche ziehen wollen. Meist drohen die falschen Geldeintreiber mit einem Gerichtsprozess. ›

 

Salzburg | Wirtschaft    Fotostrecke verfügbar

Mit einem Spiel die Schulden wegwischen

Lena Robinson lenkt im Spiel „Cure Runners“ ihre Heldin durch eine vergiftete Welt – und lernt dabei, mit Geld umzugehen. Bild: SN/three coins Geld kann kompliziert sein. Das muss es aber nicht: Das Spiel "Cure Runners" will Jugendlichen die Finanzwelt näherbringen, damit sie keine Schulden machen. ›

 

Salzburg | Wirtschaft 

Konkurrenz rüstet auf: Braucht es das neue Spaßbad?

Das Paracelsusbad soll umgebaut werden. Bild: SN/robert ratzer 70 Millionen Euro soll Salzburgs Spaßbad kosten - wenn alles gut geht. Derweil investieren Konkurrenz-Bäder im Umkreis Millionen. Gibt es noch Bedarf für ein weiteres Großprojekt? ›

 

Salzburg | Wirtschaft    Fotostrecke verfügbar

Winterdienst: Milder Winter spart auch Salzburg Geld

Vorräte sind gut gefüllt. Bild: SN/robert ratzer Noch lässt der Wetterbericht keine endgültige Bilanz zu, doch auch in Salzburg hat der milde Winter die Budgets geschont. In der Landeshauptstadt wurden bisher 292 Tonnen Salz verbraucht, 1900 Tonnen sind es im Schnitt. ›

 

Salzburg | Wirtschaft 

Eigentumswohnungen in Salzburg am zweitteuersten

Immobilienpreise: Salzburg nach Wien am teuersten. Bild: SN/robert ratzer Nach Wien kosten Eigentumswohnungen in Salzburg am meisten. Für fast die Hälfte aller Wohnungen müssen Neo-Eigentümer hier mehr als 300.000 Euro auf den Tisch legen. ›

 

Salzburg | Chronik 

Flughafen: 94 Prozent der Flüge kamen von Norden

Erfolgten 2012 noch 92 Prozent der Landungen über den Norden und damit über Freilassing, steigerte sich diese Zahl 2013 auf 94 Prozent. Bild: SN/robert ratzer Streitthema Salzburger Flughafen: Die Bayern sehen beim Fluglärm eine Verschlechterung, was Zahlen aus 2013 belegen. Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) sagt: "Mehr können wir nicht tun." ›

 

 

Österreich | Wirtschaft 

Jobs: Salzburg, Tirol, Vorarlberg EU-weit Top-10

Arbeitsmarkt in Teilen Österreichs top. Bild: SN/APA (Archiv/epa)/Jan Woitas Salzburg, Tirol und Vorarlberg sind unter den zehn europäischen Regionen mit der niedrigsten Arbeitslosenrate in der Europäischen Union. Die schlechtesten Zahlen kommen aus Spanien. ›

 
‹ Neuere Meldungen
1