Salzburg | SV Austria Salzburg

Austria und Liefering schießen sich für Topspiel warm

|

Eine Woche vor dem Prestigeduell in der Regionalliga zwischen Austria Salzburg und dem FC Liefering haben beide Teams am Samstag ihre Aufgaben souverän erfüllt. Die Austria siegte in Bregenz, Liefering feierte ein Torfestival.

1 von
Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern. Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern.

Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern. Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern.

Bild: SN/GEPA

Neo-Coach Peter Zeidler. Bild: SN/GEPA

Neo-Coach Peter Zeidler.

Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern. Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern.

Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern. Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern.

Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern. Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern.

Bild: SN/GEPA

Neo-Coach Peter Zeidler. Bild: SN/GEPA

Neo-Coach Peter Zeidler.

Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern. Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern.

Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern. Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern.

Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern. Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern.

Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern. Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern.

Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern. Bild: SN/GEPA

Der FC Liefering hatte gegen Dornbirn allen Grund zu feiern.

Bild: SN/GEPA


Der alte und neue Spitzenreiter Austria Salzburg entführte beim verdienten 2:0-Auswärtssieg in Bregenz drei Punkte. Vor rund 1400 Zuschauern im Bregenzer Stadion brachte Mittelfeldmann Nicholas Mayer die Gäste in der 12. Spielminute früh in Führung. Fortan war die Austria bemüht, doch das erlösende 2:0 für die Violetten fiel erst in der 66. Minute, als Stürmer Christoph Hübl nach einem dicken Abwehrpatzer der Bregenzer den Endstand herstellte.

Noch souveräner präsentierte sich Austria-Verfolger Liefering vor rund 250 Zuschauern. Mit dem vor wenigen Tagen verpflichteten Neo-Coach Peter Zeidler überrollte man den FC Dornbirn zu Hause mit 6:1 (3:1). Dornbirn, das durch Esref Demircan in Spielminute zehn noch in Führung gegangen war, gelang in der Folge nicht mehr viel. Im Gegenteil: Johannes Hirschbühl sah auf Seiten der Gäste in der 16. Minute die Rote Karte für ein Foul an Mario Konrad. Im weiteren Verlauf hatte Liefering leichtes Spiel und konnte durch Tore von Savic, Adjei und Coric mit einem 3:1 in die Halbzeitpause gehen.

Im zweiten Durchgang knüpfte die Mannschaft von Trainer Peter Zeidler nahtlos an die Leistung der ersten Hälfte an. Erneut Josip Coric, Mario Konrad und Daniel Krenn sorgten für den verdienten und für Dornbirn beinahe noch schmeichelhaften 6:1-Endstand. Der FC Liefering bleibt der Austria damit weiter auf den Fersen und hat als Tabellenzweiter nur einen Zähler Rückstand.

Austria und Liefering im Topduell

Kommenden Samstag steht nun das Spitzenspiel der Westliga an, in das sowohl die Austria als auch Liefering mit viel Selbstvertrauen gehen können. Anpfiff für das Salzburger Derby zwischen beiden Teams ist dann um 16.00 Uhr.

 
Teilen
Facebook Twittern Google+ Versenden Drucken
0
 
ANZEIGEN
 
KOMMENTARE (0)
 

schließen (x)

 

 

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken oder hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse.

Benutzername
Passwort
 

Passwort vergessen ›      Jetzt registrieren ›