Salzburg | Sport

Fünfter Heimsieg in Folge für Red Bull

|

Der 4:2-Sieg gegen den KAC bringt Salzburg zurück in das Geschäft. Trainer Pierre Pagé meinte nach der neuen Heimstärke: "Wir sind endlich wieder ein Team."

1 von
<strong>Die Salzburger Eisbullen</strong> können wieder jubeln: Justin Di Benedetto (m.) sorgte für das frühe 1:0. Bild: SN/gepa

Die Salzburger Eisbullen können wieder jubeln: Justin Di Benedetto (m.) sorgte für das frühe 1:0.

Bild: SN/gepa

Ryan Duncan (EC RBS), Johannes Reichel und Thomas Hundertpfund (KAC). Bild: SN/gepa

Ryan Duncan (EC RBS), Johannes Reichel und Thomas Hundertpfund (KAC).

Bild: SN/gepa

4:2-Sieg gegen den KAC. Bild: SN/gepa

4:2-Sieg gegen den KAC.

Bild: SN/gepa

Kevin Puschnik (EC RBS), Kevin Doell (KAC), Konstantin Komarek (EC RBS), Rene Swette und Furey Kirk (KAC). Bild: sN/gepa

Kevin Puschnik (EC RBS), Kevin Doell (KAC), Konstantin Komarek (EC RBS), Rene Swette und Furey Kirk (KAC). Bild: sN/gepa

Johannes Kirisits (KAC) und Robert Schremp (EC RBS). Bild: SN/gepa

Johannes Kirisits (KAC) und Robert Schremp (EC RBS).

Bild: SN/gepa

Rene Swette (KAC), Alexander Pallestrang (EC RBS) und Johannes Reichel (KAC). Bild: SN/gepa

Rene Swette (KAC), Alexander Pallestrang (EC RBS) und Johannes Reichel (KAC).

Bild: SN/gepa

 Martin Schumnig (KAC) und Robert Schremp (EC RBS). Bild: SN/gepa

Martin Schumnig (KAC) und Robert Schremp (EC RBS).

Bild: SN/gepa

4:2-Sieg gegen den KAC. Bild: SN/gepa

4:2-Sieg gegen den KAC.

Bild: SN/gepa

Paul Schellander (KAC), Ryan Duncan (EC RBS) und Stephan Geier (KAC). Bild: SN/gepa

Paul Schellander (KAC), Ryan Duncan (EC RBS) und Stephan Geier (KAC).

Bild: SN/gepa

 Bernd Brueckler (EC RBS). Bild: SN/gepa

Bernd Brueckler (EC RBS).

Bild: SN/gepa




Ein überaus turbulentes Jahr 2012 könnte für Red Bull Salzburg doch noch glücklich enden: Mit einem hoch verdienten 4:2 (3:0, 0:1, 1:1) gegen den KAC versöhnte Salzburg die Fans ein Stückchen mehr und verkürzte den Rückstand in der Tabelle der Eishockey-Bundesliga auf den für die obere Play-off-Gruppe wichtigen sechsten Platz auf nur noch vier Punkte.

Auf den Tag genau vor einem Monat war Red Salzburg am Tiefpunkt angelangt: Die 2:6-Heimpleite gegen Zagreb quittierten die Fans mit Pfeifkonzert und Protesten, am gestrigen Sonntag lief die Mannschaft eine bejubelte Ehrenrunde. Was zwischen den Spielen lag? Fünf Heimsiege in Folge und "ein tiefes Loch, aus dem wir uns gemeinsam befreit haben", wie Headcoach Pierre Pagé gemeint hat. Doch das Wichtigste: "Die Chemie stimmt jetzt bei uns. Vorher hatten wir gute Spieler, jetzt haben wir ein Team, das ist ein großer Unterschied."

Der ist in der Tat gewaltig. In den ersten 20 Minuten brannte Salzburg ein echtes Eishockey-Feuerwerk ab, hatte in Bernd Brückler einen starken Rückhalt, in Rob Schremp einen Hans-Dampf in allen Gassen und vor dem Tor den nötigen Punch: Justin DiBenedetto (7.), Manuel Latusa (12.) und Andreas Kristler (17.) sorgten mit drei jeweils schön herausgespielten Toren schon für die Vorentscheidung.

Im Mitteldrittel behielt Salzburg die Kontrolle und Ryan Duncans Backhand-Schlenzer zu Beginn des Schlussdrittels (41.) entschied das Spiel, in dem die Referees einen bösen Bandencheck von Mike Siklenka an Konstantin Komarek (14.) mit lächerlichen Zwei-Minuten geahndet haben.

Revanche am Stefanitag

Für das Rückspiel am Mittwoch (17.30/live in ServusTV) ist jedenfalls genügend Zündstoff in der Luft. "Wenn man kein Tor schießt, verliert man das Spiel", meinte KAC-Trainer Christian Weber. Das lag aber nur an seinem Team: Salzburgs Keeper Bernd Brückler zeigte, warum er es bis in die russische KHL geschafft hat und einst als größtes heimisches Torhüter-Talent galt. Zudem hat die Mannschaft endlich eine erklärte Nummer 1- im Tor. Nun scheint ein Team gefunden und der Weihnachtsfriede kann selbst im Volksgarten einziehen.

 
Teilen
Facebook Twittern Google+ Versenden Drucken
0
 
ANZEIGEN
 
KOMMENTARE (0)
 

schließen (x)

 

 

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken oder hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse.

Benutzername
Passwort
 

Passwort vergessen ›      Jetzt registrieren ›