ANZEIGEN
 
KOMMENTARE (5)
 

Horst Krauss

25.01.2013
12:44 Uhr

Mir kommen die Tränen ! Nun werden Verschwörungstheorien von SPÖ nahen Schreibern verbreitet, daß der böse und hinterhältige Haslauer der Schuldige an der Finanzmisere sein soll. Offensichtlich wissen diese Klugen nicht, daß ein imkompetenter Ex-Finanzlandesrat seine Verantwortung als Führungskraft jahrelang nicht wahrgenommen hat. Es ist doch poltisch wirkungsvoller als netter Kumpel im Sport- oder Kulturbereich zu reüssieren. Siehe Inserate und Leserkommentare in der SN.

Kommentar melden!

 

odranoel57

24.01.2013
19:08 Uhr

Mich interessiert, was der ehem. Wirtschaftsanwalt Dr. Haslauer mit der aus dem ÖVP-Milieu stammenden und entlassenen Monik R. im stillen Kämmerlein besprochen hat. Glaubt man seinem CV-Bruder Dr. Paulus wurde in der ÖVP ein Fallstrick für Brenner gespannt. Wenn das stimmt, ist Dr. Haslauer mehr als rücktrittsreif. Aber die Rücktrittskultur ist in der ÖVP unterentwickelt, wie man seit der Verurteilung sein Vaters durch den Verfassungsgerichtshof weiß.

Kommentar melden!

 

günter eckerstorfer

24.01.2013
16:37 Uhr

jetzt LIF/NEOS! gebt den kleinparteien eine chance: www.liberale.at www.neos.eu

Kommentar melden!

 

b.urlaub

24.01.2013
11:03 Uhr

Aussage Mitterlehner im Oe1-Sender Streitgespräch mit Hundsdorfer: die SPÖ wird sich hütten das Thema Gerechtigkeit aufzurollen, weil sie durch das Salzburg Debakel geschädigt ist. Was weiß hier der Wirtschaftsminister, was im Hintergrund alles passiert in der ÖVP.

Kommentar melden!

 

R.T.Z. Scheu

24.01.2013
11:01 Uhr

Aussage von Dr. Kurt PRIBIL (FMA-Vorstand) gestern, 23.1.2013 im ORF-Mittagsjournal: "Krisen koennen nicht verhindert werden, sonst waere es keine freie Marktwirtschaft".

Kommentar melden!

 

Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden