Salzburg | Chronik

Reiseverkehr am Wochenende: Lange Staus erwartet

Der Reiseverkehr erreicht an diesem Wochenende seinen Höhepunkt. In Bayern haben die Ferien begonnen. Weil viele deutsche Urlauber die Rückreise antreten, wird auch in Richtung Norden Stau erwartet.

Von    /   

Reiseverkehr am Wochenende: Lange Staus erwartet

Urlaubsstart und Ende: Der Sommerreiseverkehr bringt Stau. Bild: SN/robert ratzer

Der Sommerreiseverkehr Richtung Süden dürfte am Wochenende seinen Höhepunkt erreichen. In Bayern haben die Schulferien begonnen, während selbige in sechs deutschen Bundesländern auch schon wieder zu Ende gehen. Das sorgt auch für starkes Verkehrsaufkommen auf den Transitrouten Richtung Norden. Geduld werden die Autofahrer vor allem auf Verbindungen in Tirol, Salzburg und Kärnten aufbringen müssen, so ÖAMTC und ARBÖ.

Felbertauern-Ersatzstraße fertig

In Salzburg rechnet man mit Staus und Wartzeiten vor dem Tauerntunnel und vor der Mautstelle St. Michael/Lungau. Stopp-and-go-Verkehr ist auch in und um Klagenfurt zu erwarten. Am Wochenende finden die Finalspiele der Beachvolleyball-EM statt. Nicht nur Stau wird den Reisenden zu schaffen machen, sondern auch die Hitze: Für Samstag sind Höchsttemperaturen von 34 bis 37 Grad prognostiziert. Zumindest eine gute Nachricht gibt es: Die Strecke über den Felbertauern ist wieder befahrbar. Die neue Straße ist mautpflichtig (10 Euro pro Pkw).

> Zur aktuellen Verkehrslage.

Die restlichen Staupunkte im Überblick:

Pyhrn Autobahn (A9) zwischen Inzersdorf und Klaus

Tauern Autobahn (A10), vor der Maustelle St. Michael, zwischen Rennweg und Gmünd sowie abschnittsweise zwischen dem Knoten Spittal-Millstättersee und dem Knoten Villach

Karawanken Autobahn (A11) vor dem Karawanken Tunnel

Inntal Autobahn (A12) zwischen Kufstein und Innsbruck

Brenner Autobahn (A13), insbesondere vor der Mautstelle Schönberg

Fernpass Straße (B179), zwischen dem Grenztunnel Füssen und dem Lermooser Tunnel

Staupunkte im benachbarten Ausland:

Bayern: Großes Deutsches Eck

Südtirol: Brenner Autobahn (A22) vor der Mautstelle Sterzing

Slowenien: Verbindung Krawanken Tunnel -Ljubljana - Zagreb, Ljubljana - Koper (A1), Spielfeld - Maribor - Ptuj nach Macelj an der kroatischen Grenze

Kroatien: Zagreb - Zadar - Split vor den Mautstellen, Triest - Pula, Triest - Rijeka sowie die Küstenstraßen

 
Mehr zum Thema
Innerhalb der Europäischen Union gibt es keine Zollkontrolle mehr. Stichproben sind dennoch jederzeit möglich. Grundsätzlich besteht bei privaten Einkäufen in den Ländern der Europäischen Union „freier Verkehr“. Auf diese Art erworbene Waren sind innerhalb der EU frei von Abgaben und Zöllen. Bild: SN/dpa/Fredrik von Erichsen

Zoll: Was darf man aus dem Urlaub mitbringen?

Der Sommerurlaub steht vor der Tür. Souvenirs und Mitbringsel haben Hochsaison. Doch was darf man aus dem Urlaub bedenkenlos mitbringen... › ›

<strong>1. Reisende innerhalb der EU brauchen kein Reisedokument mehr.</strong> Falsch: Auch wer innerhalb der EU in Staaten mit oder ohne Schengenabkommen unterwegs ist, muss sich immer und überall mit Reisepass oder gültigem Personalausweis ausweisen können. Bild: SN/bilderbox

Die zehn häufigsten Irrtümer rund um den Reisepass

Beim Thema Personenkontrollen, Reisepass und Personalausweis gibt es viele Irrtümer, die schnell zu ärgerlichen Problemen führen können.... › ›

  Bild: SN/APA

Reiseverkehr: Die größten Stau-Punkte in Österreich

In Wien, dem Burgenland und in Niederösterreich beginnen die Sommerferien. Und es gibt bereits die ersten Verkehrswarnungen: Vor allem... › ›

 
0
 
KOMMENTARE (0)