Österreich | Kultur

Neuer Publikumsrekord beim Wiener Popfest

|

Das Popfest am Wiener Karlsplatz mausert sich zusehends: Im vierten Jahr des Festivals fanden 60.000 Menschen Gefallen an den Konzerten. Damit verzeichnete die viertägige Veranstaltung einen neuen Rrekord.

Neuer Publikumsrekord beim Wiener Popfest

Im Vorjahr waren rund 50.000 zu Gast. Bild: SN/APA (Pfarrhofer)/HERBERT PFARRHO

Neue heimische Popmusik werde auch international wahrgenommen, versicherte Popfestleiter Christoph Möderndorfer. So habe eine Delegation des Showcase-Festivals "Eurosonic" das Treiben am Karlsplatz beäugt, um ihren für 2014 geplanten, großen Österreich-Schwerpunkt im niederländischen Groningen vorzubereiten.

Dem 2012 ins Leben gerufenen jährlichen Kuratorenwechsel folgend, gibt es im kommenden Jahr einen neuen Line-up-Verantwortlichen, der im Herbst bekannt gegeben werden soll. Der diesjährige Kurator Patrick Pulsinger werde ebenso wie Robert Rotifer, der die Musikauswahl für die ersten drei Popfeste besorgt hatte, dem Gratis-Konzertreigen jedenfalls weiterhin beratend erhalten bleiben, hieß es.

 
Teilen
Facebook Twittern Google+ Versenden Drucken
0
 
ANZEIGEN
Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden
 
KOMMENTARE (0)