Österreich | Kultur

Neuer Publikumsrekord beim Wiener Popfest

Das Popfest am Wiener Karlsplatz mausert sich zusehends: Im vierten Jahr des Festivals fanden 60.000 Menschen Gefallen an den Konzerten. Damit verzeichnete die viertägige Veranstaltung einen neuen Rrekord.

Von    /   

Neuer Publikumsrekord beim Wiener Popfest

Im Vorjahr waren rund 50.000 zu Gast. Bild: SN/APA (Pfarrhofer)/HERBERT PFARRHO

Neue heimische Popmusik werde auch international wahrgenommen, versicherte Popfestleiter Christoph Möderndorfer. So habe eine Delegation des Showcase-Festivals "Eurosonic" das Treiben am Karlsplatz beäugt, um ihren für 2014 geplanten, großen Österreich-Schwerpunkt im niederländischen Groningen vorzubereiten.

Dem 2012 ins Leben gerufenen jährlichen Kuratorenwechsel folgend, gibt es im kommenden Jahr einen neuen Line-up-Verantwortlichen, der im Herbst bekannt gegeben werden soll. Der diesjährige Kurator Patrick Pulsinger werde ebenso wie Robert Rotifer, der die Musikauswahl für die ersten drei Popfeste besorgt hatte, dem Gratis-Konzertreigen jedenfalls weiterhin beratend erhalten bleiben, hieß es.

0
 
KOMMENTARE (0)