Standpunkt  

Übersicht

Standpunkte der Journalisten der Salzburger Nachrichten.
 
Richard Wiens

Vierzehn Tage, die Volkswagen verändern werden

 Von Richard Wiens am 27. April 2015 | Kommentare (0)

Ferdinand K. Piëch hat den Kampf um die Führung von VW verloren. Die Debatte über den Kurs des Konzerns hat damit erst begonnen. ›

 
Alfred Pfeiffenberger

Die Kärntner sind an ihrem Debakel selbst schuld

 Von Alfred Pfeiffenberger am 26. April 2015 | Kommentare (2)

Die Wahrheit ist relativ einfach. Kärnten ist ein Konkursfall. ›

 
Helmut Müller

Der Flüchtlingsstrom wird nicht aufhören

 Von Helmut Müller am 25. April 2015 | Kommentare (5)

Das trotz Krise noch immer wohlhabende Europa kann mehr Entwurzelte der Welt aufnehmen als bisher. ›

 
Hermann Fröschl

Und wie retten wir jetzt die Ortskerne?

 Von Hermann Fröschl am 25. April 2015 | Kommentare (1)

Der Stopp für neue Einkaufszentren allein wird die Ortschaften im Land nicht zum Blühen bringen. Jetzt braucht die Regierung einen Plan. ›

 

Die Kärntner sind an ihrem Debakel selbst schuld

 Von am 25. April 2015 | Kommentare (0)

Text ›

 
Christian Resch

Zweifelhafte Zwänge, künstliche Erregung

 Von Christian Resch am 25. April 2015 | Kommentare (0)

Die Versuchung war einfach zu groß. Exakt ein Jahr hat die Landesregierung es geschafft, den fast 1,8 Milliarden Euro schweren Wohnbaufonds aus den Schlagzeilen zu halten. ›

 
Martin Arbeiter

Das kann ein Gewinn sein

 Von Martin Arbeiter am 24. April 2015 | Kommentare (0)

Die Gretchenfrage wird sein, was entsteht und wie sich das Neue in die dortigen Stadtteile einfügt. ›

 
Karin Zauner

Ein Mindestlohn ist kein Allheilmittel

 Von Karin Zauner am 24. April 2015 | Kommentare (0)

Mindestlöhne verhelfen Menschen zu einer gesicherten Existenz. Über Nebenwirkungen und Risiken müssen wir reden. ›

 
Josef Bruckmoser

Krebs verliert an Schrecken. Teilweise

 Von Josef Bruckmoser am 23. April 2015 | Kommentare (0)

Immer mehr Menschen leben länger mit einer Krebserkrankung oder werden geheilt. Wer aber aus Angst schon nicht zur Vorsorge geht, ist schlecht beraten. ›

 
Inge Baldinger

Bei Beamten sparen ist keine Verwaltungsreform

 Von Inge Baldinger am 22. April 2015 | Kommentare (0)

Die Regierung hat eine Reihe von Zahlen beschlossen. Von Reformen ist weit und breit nichts zu sehen. ›

 
 
‹ Neuere Meldungen
1