Standpunkt  

Übersicht

Standpunkte der Journalisten der Salzburger Nachrichten.
 
Richard Wiens

Tsipras' politische Bankrotterklärung ist eine Chance für Europa

 Von Richard Wiens am 30. Juni 2015 | Kommentare (5)

Syriza jagte das politische Establishment der Griechen aus dem Amt. Und ist drauf und dran, Griechenland aus Europa hinauszudrängen. ›

 
Stephanie Pack

Am Ende steht ein absurdes Referendum

 Von Stephanie Pack am 29. Juni 2015 | Kommentare (6)

Die griechische Regierung hat die Chance vertan, ihre Gegner Lügen zu strafen. Stattdessen hat Syriza für das große Chaos gesorgt. ›

 
Manfred Perterer

Der Gipfel der politischen Unfähigkeit ist erreicht

 Von Manfred Perterer am 27. Juni 2015 | Kommentare (19)

Die Politik kann das Flüchtlingsproblem nicht lösen. Wir müssen andere Wege gehen. ›

 
Josef Bruckmoser

Im Straßenverkehr ist Rücksicht ein Fremdwort

 Von Josef Bruckmoser am 26. Juni 2015 | Kommentare (3)

Sie möchten sicher auch manchmal dem anderen Verkehrsteilnehmer den berüchtigten Finger zeigen. Vielleicht warten Sie noch einmal. ›

 
Heidi Huber

Das Welterbe ist nicht käuflich

 Von Heidi Huber am 26. Juni 2015 | Kommentare (1)

Bauprojekte sind in der Landeshauptstadt ein sensibles Thema. Immer wieder kommt es zu Interessenkonflikten zwischen Anrainern, Investoren und der Behörde. Das erleben wir aktuell in der Riedenburg, am Rehrl-Platz und... ›

 
Helmut Müller

Die Europäische Union braucht ein neues Asylsystem

 Von Helmut Müller am 25. Juni 2015 | Kommentare (0)

Reihum rufen EU-Staaten heute: "Unser Boot ist voll." So, ohne Solidarität, ist die Flüchtlingskrise aber garantiert nicht zu lösen. ›

 
Martin Stricker

Österreich legt sich mit der Atomlobby an

 Von Martin Stricker am 24. Juni 2015 | Kommentare (2)

Die Regierung zieht vor den Europäischen Gerichtshof. Es geht um abenteuerliche Subventionen für die Nuklearenergie. ›

 
Eva Hammerer

Hilfe für die Täter ist Hilfe für die Opfer

 Von Eva Hammerer am 23. Juni 2015 | Kommentare (14)

Gewaltopfer flüchten aus ihrem Zuhause. Täter werden ausgesperrt und bleiben allein zurück. Das kann keine Lösung sein. ›

 
Josef Bruckmoser

Ein schmerzhafter Blick auf die dunkle Seite

 Von Josef Bruckmoser am 22. Juni 2015 | Kommentare (5)

Der Amokläufer von Graz ist ein vom Irrsinn getriebener Einzeltäter. Diese Erklärung kann uns aber nicht beruhigen. ›

 
Josef Bruckmoser

Unsere tolle Medizin hat eine Achillesferse

 Von Josef Bruckmoser am 21. Juni 2015 | Kommentare (1)

Im Moment erinnert viel an das Jahr 2001, als die vollständige Sequenzierung des menschlichen Genoms verkündet wurde. ›

 
 
‹ Neuere Meldungen
1