Standpunkt  

Übersicht

Standpunkte der Journalisten der Salzburger Nachrichten.
 
Ralf Schulze

Die Spanier bestraften korrupte Politiker

 Von Ralf Schulze am 26. Mai 2015 | Kommentare (0)

Bei Wahlen in den spanischen Gemeinden hat das "Bündnis der Empörten" große Erfolge gefeiert. ›

 
Clemens Panagl

Der Punktesieg ist nicht das Wichtigste

 Von Clemens Panagl am 24. Mai 2015 | Kommentare (0)

Seit 60 Jahren findet der Song Contest - trotz aller politischen Aspekte, die sich aus dem Ländermatch lesen lassen - in einer künstlichen Welt statt. ›

 
Manfred Perterer

Hickhack um Flüchtlinge ist beschämend

 Von Manfred Perterer am 23. Mai 2015 | Kommentare (17)

Die Politik hat es geschafft, aus einem humanitären Thema eines mit krimineller Schlagseite zu machen. ›

 
Christian Resch

Die große Zeit der Ideologien ist vorbei

 Von Christian Resch am 23. Mai 2015 | Kommentare (1)

Was wollen die Salzburger von ihren Politikern? Sie wollen Lösungen für ihre Probleme. Für den Inhalt eines Parteiprogramms wird niemand mehr gewählt. ›

 
Karin Zauner

Freiheit, die aus der Notenpresse kommt

 Von Karin Zauner am 22. Mai 2015 | Kommentare (6)

Die Stimmen der Experten, die das Bargeld abschaffen wollen, werden mehr. Doch mit dem Baren verlieren wir ein Stück mehr Freiheit. ›

 
Hermann Fröschl

Die Bettler zeigten Salzburgs enge Grenzen auf

 Von Hermann Fröschl am 21. Mai 2015 | Kommentare (7)

Salzburg sperrt in Teilen der Altstadt die Bettler aus. Das ist peinlich für die Festspielstadt - und vor allem für ihre viel zu lang untätige Politik. ›

 
Ursula Kastler

Menschen mit HIV leben mit einem Stigma

 Von Ursula Kastler am 20. Mai 2015 | Kommentare (0)

Niemand muss in Österreich vor Aidsviren Todesangst haben. Doch wer erkrankt ist, leidet unter einem Geheimnis und Lügen. ›

 
Heinz Bayer

Leogang grüßt Manna-Hatta

 Von Heinz Bayer am 20. Mai 2015 | Kommentare (0)

Ein Ort kann sich klug positionieren, auch wenn er klein ist. ›

 
Richard Wiens

Sklaventreiber und Selbstausbeuter in böser Allianz?

 Von Richard Wiens am 19. Mai 2015 | Kommentare (5)

Weniger Überstunden für viele - mehr Jobs für alle. Die Gleichung klingt so einfach, sie hat nur einen Haken: Sie stimmt nicht. ›

 
Helmut Müller

Das Krisen-Knäuel überfordert die EU-Führer

 Von Helmut Müller am 18. Mai 2015 | Kommentare (2)

An der EU zerrt und zieht es. Sie müsse sich zuerst innerlich konsolidieren, heißt es. Darf eine weitere Erweiterung nicht sein? ›

 
 
‹ Neuere Meldungen
1