| Medien

"Social Media Week" eröffnet in 13 Städten

|

Von Montag bis Freitag wird auf der "Social Media Week" in 13 Städten über die Rolle von Twitter, Facebook und Co. diskutiert, Ideen verbreitet und Kontakte geknüpft.

1 von
Reid Hoffman, der Gründer von Linkedin sprach im Februar 2012 auf der Konferenz. Bild: SN/SMW

Reid Hoffman, der Gründer von Linkedin sprach im Februar 2012 auf der Konferenz.

Bild: SN/SMW

Jeremy Gilley, der Gründer von „Peace on day“ hielt ebenfalls einen Vortrag. Bild: SN/SMW

Jeremy Gilley, der Gründer von „Peace on day“ hielt ebenfalls einen Vortrag.

Bild: SN/SMW

Der Ozeanograph Fabien Cousteau bei seiner Rede. Bild: SN/SMW

Der Ozeanograph Fabien Cousteau bei seiner Rede.

Bild: SN/SMW

Soraya Darabi, Mitgründerin von Foodspotting und Startup Advisor war ebenfalls auf der Konferenz. Bild: SN/SMW

Soraya Darabi, Mitgründerin von Foodspotting und Startup Advisor war ebenfalls auf der Konferenz.

Bild: SN/SMW

Alex Bugosky, Designer, Marketier und Autor, sprach über das Fett-Werden. Bild: SN/SMW

Alex Bugosky, Designer, Marketier und Autor, sprach über das Fett-Werden.

Bild: SN/SMW

Jermaine Dupri diskutierte ebenfalls mit. Bild: SN/SMW

Jermaine Dupri diskutierte ebenfalls mit.

Bild: SN/SMW

Emicida beantwortete Fragen. Bild: SN/SMW

Emicida beantwortete Fragen.

Bild: SN/SMW


In Barcelona, Berlin, Bogota, Chicago, Glasgow, Hong Kong, London, Los Angeles, Sao Paulo, Seoul, Shanghai, Turin und Vancouver erklingt Montagmittag der Startschuss zu der größten weltweiten Konferenz zu Social Media. In Veranstaltungen verschiedenster Art, vom Artconnect Networking Breakfast bis zum Vortrag über "Engage or die"- Social Media and Event Marketing, wird über die Rolle der Neuen Medien diskutiert. Teilnehmen kann jeder, der über Internetzugang und eine Mail-Adresse verfügt. Zu den Vorträgen, wo jeder physisch Anwesende mitdiskutieren kann, gibt es auch Live-Streams.

Bei der letzten Woche zum Thema Social Media im Februar 2012 waren 36.000 Interessierte auf 1050 Events anwesend. Weitere 110.000 Internetuser verfolgten die Vorträge live im Internet. 300 Millionen Menschen wurden insgesamt über Social Media erreicht. Für Unternehmen und NGOs ist die Möglichkeit interessant, selbst einen Vortrag zu gestalten. Mitmachen kann im Prinzip jeder, dessen entsprechendes Konzept von dem jeweiligen Städte-Verantwortlichen angenommen wird.



 
Teilen
Facebook Twittern Google+ Versenden Drucken
0
schließen (x)

 

 

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken oder hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse.

Benutzername
Passwort
 

Passwort vergessen ›      Jetzt registrieren ›
 
 
KOMMENTARE (0)