Lifestyle | Stars

Moore und Kutcher arbeiten weiter gegen Sexhandel

|

Ein Jahr nach ihrer Trennung haben die Schauspieler Demi Moore (50) und Ashton Kutcher (34) Pläne für eine neue Stiftung zum Kampf gegen den Menschenhandel verkündet.

1 von
Das einstige Paar Ashton Kutcher und Demi Moore. Bild: SN/AP

Das einstige Paar Ashton Kutcher und Demi Moore.

Bild: SN/AP

Demi Moore. Bild: SN/EPA

Demi Moore.

Bild: SN/EPA

Ashton Kutcher. Bild: SN/dapd

Ashton Kutcher.

Bild: SN/dapd

Demi Moore. Bild: SN/dapd

Demi Moore.

Bild: SN/dapd

Ashton Kutcher. Bild: SN/AP

Ashton Kutcher.

Bild: SN/AP

Demi Moore. Bild: SN/AP

Demi Moore.

Bild: SN/AP

Ashton Kutcher. Bild: SN/EPA

Ashton Kutcher.

Bild: SN/EPA

Demi Moore. Bild: SN/AP

Demi Moore.

Bild: SN/AP

Ashton Kutcher mit seinen Kollegen aus „Two and a half men“. Bild: SN/EPA

Ashton Kutcher mit seinen Kollegen aus „Two and a half men“.

Bild: SN/EPA


Am Donnerstag teilte das frühere Paar mit, dass ihre 2009 gegründete gemeinsame Organisation Demi and Ashton Foundation (DNA) nun als Digital Defenders of Children (THORN) mit anderen Schwerpunkten neu an den Start gehe. Bisher hätten sie gegen den weltweiten Sexhandel mit Kindern gekämpft, nun wollten sie speziell gegen die wachsende Rolle neuer Technologien bei diesen Verbrechen vorgehen, hieß es in der Mitteilung.

 
Teilen
Facebook Twittern Google+ Versenden Drucken
0
 
ANZEIGEN
Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden
 
KOMMENTARE (0)