Lifestyle | Stars

Dschungelcamp: Sonja Zietlow wollte alles hinwerfen

|

Sonja Zietlow hat nach dem Tod ihres Kollegen Dirk Bach darüber nachgedacht, das RTL-"Dschungelcamp" nicht mehr zu moderieren. "Mein erster Impuls war: Ohne Dirk geht es nicht", sagte 44-Jährige in einem Interview.

Dschungelcamp: Sonja Zietlow wollte alles hinwerfen

Sonja Zietlow hat nach dem Tod ihres Kollegen Dirk Bach darüber nachgedacht, das RTL-„Dschungelcamp“ nicht mehr zu moderieren. Bild: SN/RTL

Dann habe sie sich doch dafür entschieden, weiter bei der Show zu bleiben. "Für mich war der entscheidende Punkt, dass Dickie und ich am Anfang so viel Schelte für den Dschungel bekommen haben, so viel einstecken mussten, dass man jetzt, wo die Show ein Erfolg ist, sie nicht in fremde Hände geben möchte. Das ist Dickies und mein Baby", so Zietlow gegenüber der "Bildzeitung". Dirk Bach war rund vor einem Monat in Berlin mit 51 Jahren gestorben. Sein Nachfolger beim "Dschungelcamp" wird Daniel Hartwich.

 
Teilen
Facebook Twittern Google+ Versenden Drucken
0
 
ANZEIGEN
Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden
 
KOMMENTARE (0)