Lifestyle | Kultur

Viel Applaus für Western von Tommy Lee Jones

|

Das US-Westerndrama "The Homesman" von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Der Film läuft im Wettbewerb des Festivals.

1 von
Das US-Westerndrama „The Homesman“ von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Neben Jones ist Hilary Swank in einer der Hauptrollen zu sehen. Bild: SN/APA/EPA/JULIEN WARNAND

Das US-Westerndrama „The Homesman“ von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Neben Jones ist Hilary Swank in einer der Hauptrollen zu sehen.

Bild: SN/APA/EPA/JULIEN WARNAND

Das US-Westerndrama „The Homesman“ von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Neben Jones ist Hilary Swank in einer der Hauptrollen zu sehen. Bild: SN/AP

Das US-Westerndrama „The Homesman“ von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Neben Jones ist Hilary Swank in einer der Hauptrollen zu sehen.

Bild: SN/AP

Das US-Westerndrama „The Homesman“ von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Neben Jones ist Hilary Swank in einer der Hauptrollen zu sehen. Bild: SN/AP

Das US-Westerndrama „The Homesman“ von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Neben Jones ist Hilary Swank in einer der Hauptrollen zu sehen.

Bild: SN/AP

Das US-Westerndrama „The Homesman“ von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Neben Jones ist Hilary Swank in einer der Hauptrollen zu sehen. Bild: SN/AP

Das US-Westerndrama „The Homesman“ von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Neben Jones ist Hilary Swank in einer der Hauptrollen zu sehen.

Bild: SN/AP

Das US-Westerndrama „The Homesman“ von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Neben Jones ist Hilary Swank in einer der Hauptrollen zu sehen. Bild: SN/APA/EPA/GUILLAUME HORCAJUELO

Das US-Westerndrama „The Homesman“ von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Neben Jones ist Hilary Swank in einer der Hauptrollen zu sehen.

Bild: SN/APA/EPA/GUILLAUME HORCAJUELO

Das US-Westerndrama „The Homesman“ von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Neben Jones ist Hilary Swank in einer der Hauptrollen zu sehen. Bild: SN/AP

Das US-Westerndrama „The Homesman“ von Tommy Lee Jones ist bei den Filmfestspielen Cannes von der Presse mit starkem Applaus aufgenommen worden. Neben Jones ist Hilary Swank in einer der Hauptrollen zu sehen.

Bild: SN/AP


Der Regisseur, der das Drehbuch mitverfasste, steht neben Hilary Swank auch als Hauptdarsteller vor der Kamera, gemeinsam eskortieren sie drei psychisch kranke Frauen in den 1850er Jahren von Nebraska nach Iowa. Der Film läuft im Wettbewerb des Festivals.

Der Hollywoodstar inszeniert das Roadmovie mit gutem Gespür für Situationskomik und tragische Tiefen. "Wir haben nicht über Western oder das Genre nachgedacht", meinte Tommy Lee Jones bei der Pressekonferenz zu Mittag, "sondern wollten einen Film über die amerikanische Geschichte machen." Für ihn sei es ein Luxus, als Regisseur und Schauspieler gleichzeitig zu arbeiten, und bei Hilary Swank habe er "in fünf Sekunden" gewusst, dass sie perfekt für die Rolle sei.

"Ich mag reale Personen, wirkliche Frauen", erklärte die zweifache Oscar-Preisträgerin Swank, warum sie sich von der Rolle sofort angesprochen gefühlt habe. Ihre Figur sei mutig, stark und habe Werte, an die sie glaube. Als Mary Bee Cuddy lebt sie alleine als angesehene Bürgerin in einer kleinen Gemeinde und erklärt sich bereit, den wochenlangen Trip nach Iowa mit einem Pferdewagen und drei vom Leben gebeutelten Frauen zu unternehmen.

Eher unfreiwillig wird George Briggs (Jones) zu ihrem Begleiter durch die unwirtliche Winterlandschaft Nebraskas. "Die Elemente waren die größte Herausforderung für uns", gab Swank zu, machte dem Cast doch vor allem die Kälte und der Wind zu schaffen. Diese Darstellung des Lebens in den USA im 19. Jahrhundert hat auch Luc Besson als Produzenten des Films gereizt: "Es ist wichtig zu sehen, wie die USA vor dem amerikanischen Traum wirklich ausgesehen haben."

 
Teilen
Facebook Twittern Google+ Versenden Drucken
0
 
ANZEIGEN
Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden
 
KOMMENTARE (0)