Lifestyle | Stars 

Belgiens König betont in Abschiedsrede Einheit

Von Apa/dpa | 20.07.2013 - 14:42

Belgiens scheidender König Albert II. hat in seiner Abschiedsrede die Einheit des Landes beschworen. Er wünsche sich, dass Belgien seinen Zusammenhalt bewahre, sagte der Monarch am Samstag in seiner letzten Rede vor seiner Abdankung im königlichen Palast. Das Land ist zerrissen im Sprachenstreit zwischen Wallonen und Flamen.

Belgiens König betont in Abschiedsrede Einheit

Albert II hofft, dass Belgien Zusammenhalt bewahrt. Bild: SN/APA (epa)/OLIVIER POLET / POOL

Der König sagte in seiner traditionellen TV-Ansprache zum Nationalfeiertag, Belgien müsse an einem gemeinsamen Europa mitarbeiten und seine Beziehungen zu Entwicklungsländern in Zentralafrika pflegen. Belgien hat eine ehemalige Kolonie Kongo.

Am Ende der Rede rief der 79-Jährige alle Belgier auf, seinen Sohn und Thronfolger Philippe zu unterstützen. "Ich möchte mit einem Wunsch enden, der mir als König und als Vater sehr am Herzen liegt: Arbeiten Sie aktiv mit dem künftigen König Philippe und der künftigen Königin Mathilde zusammen."

König Albert II. wird am Sonntag offiziell abdanken. Sein ältester Sohn Philippe (53) wird der siebente König der Belgier werden. Philippe leistet am Sonntagmittag vor dem Parlament den Amtseid. Geplant sind unter anderem eine Militärparade und ein Feuerwerk. Pompöse Festlichkeiten mit zahlreichen gekrönten Häuptern - wie zuletzt beim Thronwechsel in den Niederlanden - werden nicht erwartet.

 
Teilen
Facebook Twittern Google+ Versenden Drucken
0
 
ANZEIGEN
Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden
 
KOMMENTARE (0)