Kolumne  

Teufelsküche

 
ANZEIGEN
Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden
 
KOMMENTARE (2)
 

Barbara Rauscher

24.01.2013
11:03 Uhr

Ich finde das Zitieren von Menschen wie Thomas Kastner mehr als entbehrlich. Was will er damit sagen? Das man in Zukunft bestimmen soll, wer sich fortpflanzen darf und wer nicht??? Außerdem sind diese Annahmen nicht mehr als pseudowissenschaftliche Milchmädchenrechnungen, weil sie in keiner Weise die technischen Entwicklungen, die bis dahin stattfinden werden, mitkalkulieren.

Kommentar melden!

 

Hildegard Strickerschmdit

23.01.2013
06:30 Uhr

Hildegard von Bingen bezog sich mitnichten auf Pythagoras. Dieser Name erscheint in ihren Schriften nie. Falls Pythagoras wirklich den Verzicht auf Fleischgenuss propagiert hat, ist es ganz deutlich, dass Hildegard mit dessen Philosophie nichts zu tun hat. Hildegard beschreibt sehr differenziert, welches Fleisch wann gegessen werden kann. Sie weist aber sehr eindringlich darauf hin, dass maßloser Fleisch- und Weingenuss dem Menschen schädlich ist.

Kommentar melden!