Standpunkt  

Übersicht

Standpunkte der Journalisten der Salzburger Nachrichten.
 
Michaela Hessenberger

Menschlich und pragmatisch

 Von Michaela Hessenberger am 24. Juli 2014 | Kommentare (0)

Dass die Familie ihren Gott Allah nennt, stört in St. Peter niemanden. Das Miteinander klappt. ›

 
Andreas Koller

Straftatbestand: Ziviler Ungehorsam

 Von Andreas Koller am 24. Juli 2014 | Kommentare (0)

Wenn eine Staatsgewalt mit dem Strafrecht gegen unbequeme Zeitgenossen vorgeht, ist Feuer am Dach des Rechtsstaats. ›

 
Ursula Kastler

Um das Essen ist ein Glaubenskrieg entbrannt

 Von Ursula Kastler am 23. Juli 2014 | Kommentare (0)

Die Empfehlungen für die "richtigen" Lebensmittel ändern sich ständig, wie jetzt für die Biokost. Auf der Strecke bleibt der Esser. ›

 
Thomas Spang

Die US-Regierung spricht von Weckruf für Europa

 Von Thomas Spang am 22. Juli 2014 | Kommentare (7)

Nach dem barbarischen Flugzeugabschuss in der Ukraine drängt Washington die Europäer zu härterer Gangart gegenüber Putin. ›

 
Martin Arbeiter

Mehr Verkaufsflächen? Das Land muss jetzt Farbe bekennen

 Von Martin Arbeiter am 22. Juli 2014 | Kommentare (0)

Die Entscheidung muss die Politik treffen - und zwar nicht irgendwann. ›

 
Andreas Koller

Der ganz normale schäbige Antisemitismus

 Von Andreas Koller am 21. Juli 2014 | Kommentare (21)

Darf man Israel kritisieren? Ja. Doch wer kritisiert eigentlich jene, die Israel von der Landkarte tilgen wollen? ›

 
Thomas Auinger

Für die Garage ist eine saubere Lösung gefragt

 Von Thomas Auinger am 21. Juli 2014 | Kommentare (0)

Ist für den geplanten Ausbau der Mönchsberggarage eine Umweltverträglichkeitsprüfung notwendig oder nicht? ›

 
Manfred Perterer

Was haben die EU und die ÖVP gemeinsam?

 Von Manfred Perterer am 20. Juli 2014 | Kommentare (1)

Das Gezerre um die EU-Posten bestätigt das Bild vieler Bürger: die EU als einen zerstrittenen Haufen von Staaten im Kampf um ihre eigenen Interessen. ›

 
Martin Stricker

Wladimir Putin muss den Offenbarungseid leisten

 Von Martin Stricker am 19. Juli 2014 | Kommentare (10)

Die Zeit der Jahrmarkttricks ist für den Kreml vorüber. Eine internationale Kommission muss die Tragödie untersuchen. ›

 
Ulrich Krökel

Stoppt den Wahnsinn!

 Von Ulrich Krökel am 18. Juli 2014 | Kommentare (3)

Die schleichende Eskalation in der Ukraine führt ins Verderben. Der Westen muss entschlossener handeln. ›

 
 
‹ Neuere Meldungen
1