Ostern ist die Zeit des Klimawandels

 Von Josef Bruckmoser am 19.04.2014 | Kommentare (1)

Franziskus nährt die Hoffnung, dass auch Rom wieder zu einer solchen Pädagogik des Herzens zurückfindet. ›

 

Drei Burgtheater-Witze

 Von Hedwig Kainberger am 19.04.2014 | Kommentare (0)

Heuer laufen die Fünf-Jahres-Mandate der Aufsichtsräte aus. Was ist, wenn Josef Ostermayer seine Parole "Ruhe in die Burg!" so versteht, dass er alle Mandate ung'schaut verlängert? ›

 

Fiktive und echte Gefahren

 Von Christian Resch am 18.04.2014 | Kommentare (4)

Wer schwer krank wurde, wessen Partner starb, wer eine psychische Krise durchlebte, der konnte bisher stets mit Kulanz rechnen. Auf Kulanz aber gibt es keinen Rechtsanspruch. ›

 

Die Chance für Arme heißt Europa

 Von Manfred Perterer am 18.04.2014 | Kommentare (4)

Erst wenn in der Heimat die Chance auf Wohlstand besteht, gibt es keinen Grund mehr, in der Fremde um Almosen zu bitten. ›

 

Putin greift nicht ein. Außer es geht um Russen

 Von Gudrun Doringer am 17.04.2014 | Kommentare (0)

Bedrohung ist in Moskau Auslegungssache. In Syrien nicht groß genug, um einzugreifen, wird sie in der Ukraine dafür erfunden. ›

 

Nicht länger planen. Tun!

 Von Heidi Huber am 17.04.2014 | Kommentare (0)

Es scheitert in erster Linie nicht am Geld, sondern am Willen, etwas zu bewegen. ›

 

Das Warten auf den Hypo-Ausschuss

 Von Alexander Purger am 16.04.2014 | Kommentare (0)

Schon vor Jahren hätte sich das Parlament um moderne Spielregeln für U-Ausschüsse kümmern müssen. Jetzt brennt der Hut. ›

 

Gutes Geschäft - für wen?

 Von Christian Resch am 16.04.2014 | Kommentare (3)

Bedeutet der Gewinn aufseiten der Banken einen Verlust aufseiten sämtlicher Salzburgerinnen und Salzburger? ›

 

Leugnen ist völlig unnötig

 Von Christian Resch am 15.04.2014 | Kommentare (2)

Die SPÖ ist in Opposition. Allein aus taktischen Gründen hat sie den Abverkauf der Wohnbaudarlehen zu bekämpfen. ›

 

Die Schule braucht genau das, was "nicht geht"

 Von Alfred Pfeiffenberger am 15.04.2014 | Kommentare (4)

Die Politik tut im Bildungsbereich, was sie kann, aber nicht das, was sie muss - und richtet so jede Menge Schaden an. ›

 
 
‹ Neuere Meldungen
1