Standpunkt  

Übersicht

Standpunkte der Journalisten der Salzburger Nachrichten.
 
Stefan Veigl

Es kann nicht so weitergehen wie bisher

 Von Stefan Veigl am 29. Juli 2014 | Kommentare (0)

Die neue Landesregierung hat sich viel vorgenommen. Denn insbesondere im Bereich Raumordnung galt lange Zeit das Prinzip Wegschauen: Die Gemeinden haben eine Widmung beschlossen. Das Land hat sie abgenickt.Dass nun... ›

 
Inge Baldinger

Die Revolutionen in der Integration

 Von Inge Baldinger am 29. Juli 2014 | Kommentare (2)

In den vergangenen paar Jahren hat sich mehr getan als in den vier Jahrzehnten davor. ›

 
Hedwig Kainberger

Die Ruhe des Friedens kann trügerisch sein

 Von Hedwig Kainberger am 28. Juli 2014 | Kommentare (9)

Zur Eröffnung der Salzburger Festspiele erschallt ein Weckruf. ›

 
Sylvia Wörgetter

Kein Kinderkram

 Von Sylvia Wörgetter am 28. Juli 2014 | Kommentare (0)

Die Berufsgruppe der Kindergartenpädagoginnen fühlt sich seit Jahren vertröstet und hingehalten. ›

 
Hedwig Kainberger

Ein letzter Sommer für das Festspiel-Gspusi

 Von Hedwig Kainberger am 27. Juli 2014 | Kommentare (0)

Alexander Pereira hat den Salzburger Festspielen einst seine Liebe erklärt. Was wird daraus in seinem dritten Sommer? ›

 
Andreas Koller

Kein Bedarf an importiertem Antisemitismus

 Von Andreas Koller am 26. Juli 2014 | Kommentare (14)

Der Salzburger Gemeinde Leogang ist Dank dafür zu sagen, dass sie sich als Ersatzort für das Spiel zur Verfügung gestellt hat. ›

 
Heidi huber

Zwei Städte und ein Bus

 Von Heidi huber am 25. Juli 2014 | Kommentare (1)

Davon könnten Schaden, Flatscher & Co. lernen. ›

 
Helmut Müller

"Friedenskrieger" helfen den Palästinensern nicht

 Von Helmut Müller am 25. Juli 2014 | Kommentare (4)

Dünn ist der Firnis unserer angeblich so zivilisierten und demokratischen Gesellschaft. Das zeigen die maßlosen Gazaproteste. ›

 
Michaela Hessenberger

Menschlich und pragmatisch

 Von Michaela Hessenberger am 24. Juli 2014 | Kommentare (1)

Dass die Familie ihren Gott Allah nennt, stört in St. Peter niemanden. Das Miteinander klappt. ›

 
Andreas Koller

Straftatbestand: Ziviler Ungehorsam

 Von Andreas Koller am 24. Juli 2014 | Kommentare (0)

Wenn eine Staatsgewalt mit dem Strafrecht gegen unbequeme Zeitgenossen vorgeht, ist Feuer am Dach des Rechtsstaats. ›

 
 
‹ Neuere Meldungen
1