Standpunkt  

Übersicht

Standpunkte der Journalisten der Salzburger Nachrichten.
 
Andreas Koller

Warum gibt es eigentlich keinen Demokratieminister?

 Von Andreas Koller am 1. Oktober 2014 | Kommentare (4)

Nicht einmal ein Drittel der Österreicher hat Vertrauen in die Politik. Das ist kein Wunder. Und es hat fatale Folgen. ›

 
Helmut Kretzl

Big Brother is watching you

 Von Helmut Kretzl am 30. September 2014 | Kommentare (0)

Die permanente Vernetzung ist kaum zu stoppen und nicht nur negativ. Aber man muss den Datensammlern gut auf die Finger schauen. ›

 
Stephanie Pack

Junckers verquere Logik steht auf dem Prüfstand

 Von Stephanie Pack am 28. September 2014 | Kommentare (0)

Die neuen EU-Kommissare müssen dem Parlament ab heute Rede und Antwort stehen. Scheitern ist nicht erlaubt, aber möglich. ›

 
Karin Zauner

So wie Bücher wird auch Bares überleben

 Von Karin Zauner am 28. September 2014 | Kommentare (1)

Bargeld ist die erste Wahl für Schmiergeldzahler und die Mafia. Dass man aber verbrecherisches Treiben mit der Abschaffung des Bargelds verhindern kann, ist Unsinn. ›

 
Martin Stricker

Es kostet nicht die Welt, den Planeten zu retten

 Von Martin Stricker am 27. September 2014 | Kommentare (5)

Die Verbrenner von Kohle und Öl müssen entmachtet werden. Je schneller dies gelingt, desto billiger wird es. ›

 
Helmut Müller

Der Terror triumphiert, wenn Staatenlenker versagen

 Von Helmut Müller am 26. September 2014 | Kommentare (4)

Was nützt denn eine Friedensorganisation, die keinen Frieden schaffen kann? Nur manchmal haben wir Vereinte Nationen. ›

 
Alfred Pfeiffenberger

Österreich ist ein gutes Land für Flüchtlinge

 Von Alfred Pfeiffenberger am 25. September 2014 | Kommentare (3)

Der Flüchtlingsstrom schwillt an. Ohne die Hilfe der Bürger wird die Politik das Problem nicht erfolgreich lösen können. ›

 
Martin Arbeiter

Licht und Schatten bei der Baustellenrallye

 Von Martin Arbeiter am 24. September 2014 | Kommentare (0)

Auch das Baustellenchaos in und rund um die Stadt Salzburg hat mindestens zwei Seiten. ›

 
Alfred Pfeiffenberger

Nachdenken über Steuerreform sollen die anderen

 Von Alfred Pfeiffenberger am 24. September 2014 | Kommentare (1)

Die SPÖ denkt nicht selbst über ein Steuerkonzept nach, weil der Bundeskanzler den ÖGB friedlich stimmen will. ›

 
Anton Prlic

Die Geduld der Autofahrer wurde überstrapaziert

 Von Anton Prlic am 23. September 2014 | Kommentare (3)

Die Sanierung der Autobahn ist genauso notwendig wie die Verbreiterung der Münchner Bundesstraße. Aber diese Baustellen hätten nicht zum selben Zeitpunkt durchgeführt werden dürfen. ›

 
 
‹ Neuere Meldungen
1