Kolumne  

Übersicht

Kommentare und Standpunkte der Journalisten der Salzburger Nachrichten.
 
Alexander Purger

Von Sprossen, Teufeln und Satiren

 Von Alexander Purger am 29. Juli 2014 | Kommentare (0)

Was sich in puncto Perversionen in den letzten 2000 Jahren geändert hat. ›

 
Stephanie Pack

Politischer Endspurt vor der langen Sommerpause

 Von Stephanie Pack am 29. Juli 2014 | Kommentare (0)

Brüssel gehört im Sommer den Einheimischen und Urlaubern. Im EU-Viertel bleibt es heuer aber länger hektisch als gedacht. ›

 
Josef Bruckmoser

Europa hat keine Feinde mehr, nur gemeinsame Opfer

 Von Josef Bruckmoser am 29. Juli 2014 | Kommentare (0)

Die diesjährigen Salzburger Hochschulwochen führen in idealer Weise das Thema der Festspiele weiter. ›

 
Heinz Bayer

Einsam und hässlich?

 Von Heinz Bayer am 29. Juli 2014 | Kommentare (0)

Und jetzt auch das noch: Soziale Medien machen zwei Drittel der Benützer eifersüchtig. Und zwar auf Erfolge anderer. Das belegt eine aktuelle Studie. Aber hallo: Viele Dauersurfer und Facebook-Junkies fühlten sich zudem... ›

 
Ronald Barazon

Der Stufenbau des Versagens auf dem Weg in die Katastrophe

 Von Ronald Barazon am 28. Juli 2014 | Kommentare (3)

Statt aktiv zu helfen, verschärft der Westen mit leeren Versprechungen die Krise des EU-Nachbarlandes Ukraine. ›

 
Martin Stricker

Nichts gegen das Auto

 Von Martin Stricker am 28. Juli 2014 | Kommentare (3)

Das motorisierte Kraftfahrzeug ist in Verruf geraten. War es einst ein Symbol von Status, das dem Konkurrenten zeigte, wo der Bartl den Most holt, ist heute die Grenze zur Peinlichkeit rasch überschritten. Selbst das,... ›

 
Andreas Koller

Franzl? Sissi? Oder wie?

 Von Andreas Koller am 26. Juli 2014 | Kommentare (2)

Die Lehren aus dem Krieg: Hundert Jahre nach 1914 ist die Politik eine andere, bessere geworden. Es besteht kein Grund, die Despoten und Kriegstreiber von damals zu verherrlichen. ›

 
Alexander Purger

Alle Wetter

 Von Alexander Purger am 26. Juli 2014 | Kommentare (1)

Was herrscht momentan: a) die Regierung Faymann/Spindelegger; b) stabile Hochkonjunktur; c) ein eklatanter Mangel an Gesprächsstoff? Die richtige Antwort ist natürlich c). Denn die Fußball-WM ist zu Ende, die Politik... ›

 
Sylvia Wörgetter

Krempel und Kitsch verstellen das Land

 Von Sylvia Wörgetter am 26. Juli 2014 | Kommentare (1)

Nicht nur so mancher Kreisverkehr sollte entrümpelt werden, damit man die Schönheit wieder sieht. ›

 
Bernhard Flieher

I am from Fürstenfeld

 Von Bernhard Flieher am 26. Juli 2014 | Kommentare (0)

In der Debatte um die Bundeshymne kommt der Abschied von STS gerade recht. ›

 
Richard Wiens

Über das Ahnden von Regeln, die mit Füßen getreten werden

 Von Richard Wiens am 26. Juli 2014 | Kommentare (0)

An den Börsen schreitet der elektronische Handel voran. Aber Farbe in die oft triste Welt der Finanzen bringen immer noch Präsenzbörsen. ›

 
Martin Behr

Vogel Strauß im Flugzeug

 Von Martin Behr am 26. Juli 2014 | Kommentare (0)

Mein Gott, hat der Mann eine schwere Verletzung? Im Flugzeug, Reihe 22, Fenstersitz, lehnt einer seinen in ein graues, textiles Ungetüm gehüllten Kopf an die Wand der Maschine. Nur Mund und Nase sind zum Atmen frei, der... ›

 
Martin Stricker

Warum die Politik nie etwas zu sagen hat

 Von Martin Stricker am 25. Juli 2014 | Kommentare (0)

Ich bitt' Sie, seit wann sind Postenbesetzungen unangenehm? ›

 
Ronald Escher

Da hilft nur der Kampfhut

 Von Ronald Escher am 25. Juli 2014 | Kommentare (0)

Wie soll man sich da behaupten? ›

 
Bertl Göttl

Von der Lust des Herrn Mozart

 Von Bertl Göttl am 24. Juli 2014 | Kommentare (1)

Das hier ist eine Anleitung für ein ausgelassenes Leben. ›

 
Alexander Purger

Oper mit WC-Musik

 Von Alexander Purger am 24. Juli 2014 | Kommentare (0)

Ein Opernabend in Wien endet für Nicht-Autobesitzer immer so: Noch ganz ergriffen von der Aufführung treten sie aus der Staatsoper ins Freie und steigen den Abgang zur U-Bahn hinab. Kaum haben sie den Fuß auf die Treppe... ›

 
Gertraud Leimüller

Wie gut lässt sich Innovation ausbremsen?

 Von Gertraud Leimüller am 24. Juli 2014 | Kommentare (3)

Es gibt viele Bremser der Digitalisierung. Ob sie Erfolg haben, sei dahingestellt. ›

 
Othmar Behr

So verpasst der Obus selbst den Anschluss

 Von Othmar Behr am 23. Juli 2014 | Kommentare (1)

Mit dem Ferienfahrplan vergibt die Salzburg AG eine große Chance der Imagekorrektur: Wer lange warten muss, steigt auch im Herbst nicht um. ›

 
Peter Gnaiger

Wenn eingefleischte Veganer zur digitalen Jagd blasen

 Von Peter Gnaiger am 23. Juli 2014 | Kommentare (18)

Mit einer Geschichte über vegane Ernährung löste eine deutsche Journalistin einen Shitstorm im Internet aus. Was sagt uns das? ›

 
Susanne Scholl

Es gibt zu viele Waffen auf der Welt

 Von Susanne Scholl am 23. Juli 2014 | Kommentare (0)

Abgerüstet werden müssen vor allem die, mit denen man zum Beispiel ahnungslose Menschen aus der Luft schießen kann. ›

 
Ronald Escher

Achtung, Strandstau!

 Von Ronald Escher am 23. Juli 2014 | Kommentare (0)

Auf unseren Urlaubsinseln gibt es einen bemerkenswerten Radioservice: die Strandstauwarnung. Die lautet ungefähr so: "Heute wird es wieder sehr heiß. Auch an den Stränden X und Y geht es schon jetzt heiß her. Probieren... ›

 
Marianne Kager

Das 300-Milliarden-Euro-Ding des Jean-Claude Juncker

 Von Marianne Kager am 23. Juli 2014 | Kommentare (1)

Nicht die Krisenländer Südeuropas investieren derzeit am wenigsten. Es sind die reichen Länder im Norden. Neue Strategien in der Wirtschaftspolitik sind deshalb notwendig. ›

 
Viktor Hermann

Warum eine Hymne nie zu ehrlich sein soll

 Von Viktor Hermann am 23. Juli 2014 | Kommentare (0)

Wir können es uns gar nicht leisten, mit einer neuen Bundeshymne unsere psychische Befindlichkeit offenzulegen. ›

 
Stephanie Pack

Die Hohe Vertreterin der EU bleibt in der Außenpolitik unsichtbar

 Von Stephanie Pack am 22. Juli 2014 | Kommentare (1)

Allen Krisenherden in der Weltpolitik zum Trotz bleibt Catherine Ashton ihrer Linie treu: Sie glänzt durch Unauffälligkeit. ›

 
Josef Bruckmoser

Die Angst, dass das Heilige sich in nichts auflöst

 Von Josef Bruckmoser am 22. Juli 2014 | Kommentare (1)

Religionen, die sich von einer heiligen Schrift herleiten, müssen sich in jeder Epoche neu damit abmühen. ›

 
Heinz Bayer

Zell darf nicht Coburg werden!

 Von Heinz Bayer am 22. Juli 2014 | Kommentare (1)

Jetzt geht es ans Eingemachte. Die Gefahr ist näher als sie denken. Nämlich keine 450 km von Zell am See entfernt. ›

 
Martin Behr

Die Last der dünnen Wände

 Von Martin Behr am 22. Juli 2014 | Kommentare (0)

Der Herr Nachbar ist kein Morgenmuffel. Früh läutet sein Wecker. ›

 
Martin Stricker

Alle, nur wir sicher nicht

 Von Martin Stricker am 21. Juli 2014 | Kommentare (2)

Ist es vielleicht doch die Sonne? Oder steigen die Temperaturen von selbst? Oder steigen sie gar nicht, und alles, was da Wissenschaft & Technik messen, ist einfach falsch?Oder es ist eine große Verschwörung, von... ›

 
Ronald Escher

Die Originelle ohne Originale

 Von Ronald Escher am 21. Juli 2014 | Kommentare (0)

Die Urlaubsinsel verdankt ihren Ruf den zugereisten Originalen. Man nannte sie damals Spinner, Aussteiger, Hedonisten, Hippies. Sie formten, ohne es zu wollen, das Image der Insel. Bis heute. Sie wurden vermarktet,... ›

 
Ronald Barazon

Achtundzwanzig Staaten bekämpfen sich selbst

 Von Ronald Barazon am 21. Juli 2014 | Kommentare (4)

Herrn Junckers erste Rede lässt hoffen, dass die EU aus der Erstarrung erwacht. Das Verhalten der Staaten sorgt für das Gegenteil. ›

 
 
‹ Neuere Meldungen
1