ANZEIGEN
Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden
 
KOMMENTARE (1)
 

heinrich huber

27.02.2012
08:08 Uhr

Völlig richtig, dass Bagatellverfahren rasch und mit Gewinn für die Republik abgehandelt werden. Anstatt jemanden auf Staatskosten hinter Gitter zu schicken, bringt es dem staat etwas, wenn er an der Bestrafung verdient anstatt zahlt. Es hat sich eingebürgert, dass man in Österreich, wenn man ein Kind zusammenfährt, tödlich verletzt und dann Fahrerflucht begeht, ohne Haftstrafe mit 720 Euro davonkommt, wenn man als rauschiger, junger Narr aber Naziparolen plärrt, bis zu zehn Jahre eingesperrt wird. Deshalb ist es bei dieser perversen Rechtssprechung gut, möglichst viele Diversionen zu schaffen.

Kommentar melden!