Der Papst feiert die Auferstehung Christi. Bild: SN/AP

Welt | Politik    Fotostrecke verfügbar

"Urbi et Orbi": Papst Franziskus ruft zu Frieden auf

Papst Franziskus hat am Ostersonntag in Rom den traditionellen Segen "Urbi et Orbi" erteilt. Vor mehr als 150.000 Menschen auf dem geschmückten Petersplatz sprach er von einer Loggia aus die Segensworte. ›

 

Welt | Politik    Fotostrecke verfügbar

Fünf Tote bei Schusswechsel in der Ostukraine

Die Spannungen nehmen zu.  Bild: SN/APA (epa)/ROMAN PILIPEY Nahe der ostukrainischen Stadt Slawjansk sind bei einem Angriff auf einen Stützpunkt prorussischer Separatisten fünf Menschen getötet worden. Bewaffnete hätten die Kontrollstelle beschossen. ›

 

Welt | Politik 

Vier Franzosen nach Geiselhaft in Syrien zurück

Präsident Hollande empfing Heimkehrer.  Bild: SN/APA (epa)/ETIENNE LAURENT Nach zehn Monaten in der Gewalt ihrer Entführer in Syrien sind vier französische Journalisten wieder in ihre Heimat zurückgekehrt. Staatschef Hollande und ihre Familien hießen sie Willkommen. ›

 

Welt | Politik 

Neuer Prälat im Sog des Skandals um Vatikanbank

Christen feierten Osternacht.  Bild: SN/APA (epa)/ABIR SULTAN Der Skandal um Geldwäsche in der Vatikanbank zieht weite Kreise. Die Polizei ermittelt gegen den ehemaligen Erzbischof von Siena, Gaetano Bonicelli, sowie gegen Prälat Scarano und einer weiteren Person. ›

 

Welt | Chronik 

Ostern: Christliches Fest zwischen Lämmern und Hasen

Die wichtigsten Begriffe rund um das Osterfest. Bild: SN/robert ratzer Ostern ist das wichtigste christliche Fest. Rund um die Feier zur Auferstehung Christi entstand mehr oder weniger christliches Brauchtum. Einige Namen und Begriffe rund um Ostern im Überblick. ›

 

Welt | Sport 

Hamilton holte in China dritten GP-Sieg in Serie

Hamilton der Mann der Stunde.  Bild: SN/APA (epa)/DIEGO AZUBEL Lewis Hamilton fährt momentan in einer eigenen Liga in der Formel 1. Der Brite feierte beim Großen Preis von China seinen dritten Triumph in Serie. Nico Rosberg rundete als Zweiter die erneute Mercedes-Gala ab. ›

 

Welt | Politik 

Nein zum Krieg: Verbrüderungen, Revolten, Desertionen

„Nur noch die Narren kämpfen, die Klugen bleiben zuhause.“ Bild: SN/APA/EPA/CHARLES LANSIAUX / BHVP / ROGER VIOLLET Zu Beginn gab es noch lange Schlangen an den Rekrutierungsstellen, sogar Selbstmorde von abgelehnten Freiwilligen. Doch die erste Kriegsbegeisterung flaute ab. ›

 

 

Welt | Chronik    Fotostrecke verfügbar

Sewol: Zehn Leichen aus der Fähre geborgen

Weitere Tote nach Fährenunglück in Südkorea. Bild: SN/APA/EPA/JEON HEON-KYUN Vier Tage nach dem Untergang der südkoreanischen Fähre "Sewol" haben Taucher zehn weitere Leichen aus dem Wrack geborgen. Damit liege die Opferzahl bei 46. ›

 

Welt | EU Wahl 

Europaparlament zeigt seit 2009 öfter die Zähne

Das Anti-Produktpiraterie-Abkommen der EU mit den USA wurde von einer breiten Mehrheit im EU-Parlament abgeschmettert.  Bild: SN/APA (Archiv/dpa)/Carsten Rehder Das Europäische Parlament war noch nie so stark wie in dieser zu Ende gehenden Legislaturperiode. Österreicher rückten in dieser Zeit in Spitzenposten vor. Ein heimischer Abgeordneter machte dem Land keine Ehre. ›

 

Welt | Gesundheit 

Malaria: Tod noch vor der Taufe

In Uganda werden vor allem Kinder Opfer der Malaria. Bild: SN/EPA Pro Jahr sterben allein in Uganda zwischen 70.000 und 100.000 an der Malaria. Die meisten Opfer sind Kinder unter fünf Jahren. ›

 

Welt | Chronik 

Bergungsarbeiten am Mount Everest ausgesetzt

Bergdrama dürfte 16 Menschenleben gefordert haben.  Bild: SN/APA (epa)/NARENDRA SHRESTHA Zwei Tage nach dem schweren Lawinenunglück am Mount Everest ist die Suche nach den drei Vermissten wegen schlechten Wetters unterbrochen worden. Es sei zu bewölkt und zu windig. ›

 

Welt | Wirtschaft 

EU-Kommissar Oettinger für europaweite Pkw-Maut

"28 verschiedene Mautsysteme wären da grotesk".  Bild: SN/APA (Archiv/epa)/OLIVIER HOSLET EU-Energiekommissar Oettinger hat sich für die Einführung einer europaweiten Pkw-Maut ausgesprochen: "Wir haben längst keine Grenzkontrollen mehr. 28 verschiedene Mautsysteme wären da grotesk." ›

 

Salzburg | Sport    Fotostrecke verfügbar

Packendes Spiel in der Südstadt: Red Bull gewinnt

Die Bullen rangen die Admira nieder. Bild: SN/APA/HANS PUNZ Fußball kann auch packend sein, wenn es um keine Titel mehr geht: Obwohl Red Bull Salzburg bereits seit Wochen als Meister feststeht, lieferten sich die Bullen am Samstagabend ein tolles Duell mit der Admira. ›

 

Österreich | Kultur 

Burgtheater-Bilanzverlust offenbar deutlich höher

Burgtheater: Finanzloch vergrößert sich.  Bild: SN/APA (Hochmuth)/GEORG HOCHMUTH Der Bilanzverlust des Burgtheaters für das Geschäftsjahr 2012/2013 ist offenbar deutlich höher als Holdingchef Georg Springer angekündigt hatte. Die Differenz soll sechs Millionen Euro betragen. ›

 

Salzburg | Politik 

Rössler tendiert zu Verkauf von Salzburger Wohnbaudarlehen

Rössler ist wohl auch für den Verkauf von Salzburgs Wohnbaudarlehen. Bild: SN/riebler Astrid Rössler hat eine leichte Tendenz für den Verkauf der Salzburg Wohnbaudarlehen signalisiert. Die Grünen-Politikerin ist damit offenbar anderer Ansicht als ihr Klubchef Cyriak Schwaighofer. ›

 

Österreich | Politik 

Österreich nimmt 1000 Syrer zusätzlich auf

Bisher nicht einmal das Kontingent ausgeschöpft.  Bild: SN/APA (Archiv/Pfarrhofer)/HERBERT Nach Kritik von allen Seiten will Österreich nun doch mehr Syrien-Flüchtlinge ins Land lassen: "Österreich wird weitere 1000 Flüchtlinge aus dem Krisengebiet aufnehmen", kündigt Innenministerin Mikl-Leitner an. ›

 

Welt | Politik    Fotostrecke verfügbar

Julia Timoschenko fordert Runden Tisch zu Ukraine-Krise

Die ukrainische Präsidentschaftskandidatin Julia Timoschenko rief in der Ostukraine zu Gesprächen über die Zukunft des Landes auf.  Bild: SN/AP Nach dem Genfer Friedenstreffen tut sich in der Ukraine wenig für eine Umsetzung der Beschlüsse. Nun schlägt Ex-Premier Timoschenko einen Runden Tisch vor. Eine echte Entspannung gibt es bisher nicht. ›

 

Welt | Chronik    Fotostrecke verfügbar

Südkorea: Erste Leiche aus Wrack der Fähre geborgen

Die Suche geht weiter.  Bild: SN/APA/EPA/YONHAP Nach dem Untergang der südkoreanischen Unglücksfähre "Sewol" haben Taucher am Sonntag (Ortszeit) die ersten Leichen aus dem Wrack geborgen. Es sind wohl noch zahlreiche Opfer im Schiffsinneren. ›

 
‹ Neuere Meldungen
1