Salzburger Fenster, 1. September 2004, Ausgabe 28/04

Gnadenhof am Gaisberg

Salzburger Tierschützerin mit Tieren allein gelassen
Aloisia Walter mit der blinden Stute Marina.
Foto: Wild

Täglich kommen mehr todkranke Tiere auf dem Gnadenhof am Gaisberg dazu. Doch das Budget reicht nicht mehr, um die Tiere zu versorgen.

Seit fünf Jahren gibt Aloisia Walter todkranken, altersschwachen Tieren auf ihrem Bauernhof am Gaisberg ein Zuhause.

Alte Haustiere nachts an den Zaun gebunden

Und das hat sich bereits herumgesprochen: „Heimlich in der Nacht kommen die Leute, um ihr Haustier loszuwerden. Sie binden dann ihren Hund einfach an meinen Zaun, legen vielleicht noch einen Zettel mit dem Namen des Tieres dazu und verschwinden dann wieder,“ sagt die Tierliebhaberin. Vor allem alte und kranke Tiere werden zu ihr gebracht, vom Meerschweinchen bis zum Esel, und es werden täglich mehr. Für die Futterkosten kann die Landwirtin gerade noch aufkommen. Sie verwendet dazu die Einnahmen aus dem Milchverkauf, aber „die Tierarztkosten fressen mich auf“, stöhnt Aloisa.

Vor allem die ärztlichen Behandlungen für ihre Pferde kann sie sich nicht mehr leisten. Eine dreijährige Haflingerstute, die von einem Pferdehändler als nicht mehr brauchbar einfach bei Walters Gnadenhof abgestellt wurde, musste dringend operiert werden. Das Pferd litt unter klaffenden, eitrigen Wunden an den Hinterläufen. Die OP-Kosten: 1500 Euro. Jetzt steht die Augenoperation von Marina, einem blinden Pferd, an. Kostenpunkt: 4000 Euro. Walter hat, laut eigenen Angaben, zwar schon einen berühmten Salzburger Tierschützer um Hilfe gebeten, wurde jedoch immer wieder abgewiesen.

Sie hat keine Lobby

Der Grund: Hinter der Tierschützerin steht keine prominente Lobby. Aloisia trägt es mit Fassung. „Mir geht es nicht um ein Gegeneinander, sondern ich will nur, dass die Tiere ihre letzten Jahre, Wochen und Tage glücklich verbringen können.“

Tierfreunde können auch die Tiere am Gaisberger Gnadenhof besuchen und Patenschaften übernehmen.

Infos bei Aloisia Walter, Tel. 0676- 5996993,
Spendenkonto: Hypobank Aigen, Bkltz. 55000, Ktnr. 218024241.


zurück